AdobeStock yAOinLoVE 900

Kompetenzen für die Zukunft stärken:

Selbstwirksamkeit und selbstvertrauen entwickeln! Ressourcen des kindes aktivieren!

Darauf kannst du achten:

Schenke jedem Kind einen positiven Blick.

Schau hin und denke: ‚Du bist gut. So wie du bist!‘

Wenn die Kinder frei spielen und keine Anleitung notwendig ist, folge den Leidenschaften und Ideen der Kinder, indem du dich aktiv dafür interessierst.

Gib einem Kind nichts vor, was es tun soll. Schau es an und freu dich daran, dass es eine Idee hat, eine Initiative zeigt oder gerade eigenständig ein Problem löst.

 

Sage, was du siehst.

Ein Beispiel:

Max spielt mit der Eisenbahn und lässt den Zug fahren.  

Du sagst: „Ah, nun lässt du den Zug fahren. Jetzt fährt der den Berg hinauf.“

Dann fällt ein Stück der Eisenbahnschienen auseinander.

Max sucht ein neues passendes Stück – schaut – und fügt nun ein passendes Stück ein.

Du sagst: „Jetzt hast du das passende Teil gefunden. So hält es besser.“

 

So kannst du auch in vielen anderen freien Situationen agieren.

Das Kind ist aktiv – du nimmst es aktiv wahr und gibst ihm wie in einem Spiegel zurück, was es tut. Durch die verbale Wahrnehmung werden die Handlungen des Kindes verstärkt und es bekommt ein emotionales, positives Feedback:

Meine Ideen sind gut‘ – ‚Ich bin richtig gut‘!

Du hilfst dem Kind an sich und seine Möglichkeiten zu glauben und sich weiterzuentwickeln!

Durch seine Selbstwirksamkeit entwickelt es Selbstvertrauen!

Dadurch bereitest du die Kinder auf ihre Zukunft vor. Selbstwirksamkeit und Selbstvertrauen sind eine wichtige Voraussetzung, um resilient zu sein und mit künftigen Krisen umgehen zu können!